Vereine helfen Vereinen

AKTION – Stadtsportbund-Vorsitzender Peter Bartsch ruft Emder Sport zur Unterstützung auf.

Der neue Vorsitzende vom Stadtsportbund (SSB) Emden, Peter Bartsch, hat bei seiner Amtseinführung einige Ideen präsentiert, die er in Zukunft umsetzen möchte. Eine davon betrifft die von der Flut betroffenen Vereine unter anderem im Ahrtal. Und genau dort möchte der SSB-Chef aktiv mit Hilfe der Emder Vereine unterstützen.

„Bei all dem Leid und all den Einschränkungen, die die Corona-Pandemie in den vergangene 20 Monaten mit sich gebracht hat, sollten wir nicht außer Acht lassen, dass es viele Vereine in diesem Jahr noch härter getroffen hat“, schreibt Bartsch in seinem Brief an die Emder Sportvereine. Die Naturkatastrophe hat viele Vereine in den betroffenen Gebieten vor dem Nichts stehen lassen. Um ein Zeichen der Solidarität zu setzen, bitte Bartsch die Emder Sportlerfamilie, bei der vom Landessportbund initiierten Aktion „Vereine helfen Vereinen“ mitzumachen.

Die Vereine können gut erhaltenes und gebrauchsfähiges Sport-, Trainings- und Wettkampfmaterial, dass nicht mehr gebraucht wird, spenden. Denn in den Hochwassergebieten fehlt es an allem, beispielsweise an Materialien wie Bälle und Schläger.

Die Materialien können bis zum 15. Januar in der SSB-Geschäftsstelle bei Karin Reinema oder Anja Büttner abgegeben werden. Allerdings bittet Bartsch darum, vorher einmal mit der Geschäftsstelle abzustimmen, wo die gespendeten Materialien hingebracht werden sollen. Die Geschäftsstelle hat montags bis donnerstags von 8.30 bis 12.00 Uhr sowie mittwochs und donnerstags von 14.30 bis 17.30 Uhr Bürozeiten (04921/40873 oder per E–Mail an info@ssb-emden.de).

Bartsch sagte, dass ein Transport der Materialien händelbar sein muss. „Zur Not fahre ich die Sportsachen selbst, wenn sie in mein Auto passen“, sagte er.

Quelle: Emder Zeitung von Samstag, dem 17.12.2021
www.EmderZeitung.de