Hybrid-Platz im Auge

Nachdem die Testphase bei FT 03 Emden bisher ausgesprochen positiv verlaufen ist, richten sich auch bei anderen Vereinen die Blicke darauf, eventuell einen Hybridrasen-Platz zu bauen. Entsprechende Überlegungen gibt es offenbar beim TB Twixlum.

Auf jeden Fall gibt es bei den Twixlumern den starken Wunsch, den bisherigen Schlackeplatz umzuwandeln.  Der Schlacke-Platz ist auch beleuchtet. Wie ausführlich berichtet, ist das Flutlicht auf diesem Platz erst kürzlich mit viel Eigenleistung aus Vereinsreihen instand gesetzt worden.

Für den normalen Spielbetrieb wird der Platz allerdings auch noch mit dem bisherigen Schlackebelag genutzt.

Die Schlackeplätze sind allgemein im Rückzug. Nachdem der im Herrentor-Viertel gerade zum Kunstrasen-Platz umgebaut wird, gibt es noch den Schlackeplatz in Twixlum, einen in Wolthusen und bei Kickers Emden zwischen Stadion und THW-Heim.

Weitere konkrete Schritte gab es jetzt in Twixlum noch nicht. Auch vom Hybridrasen war noch nicht offiziell die Rede. In Gesprächen am Rande der Veranstaltung war aber zu spüren, dass diese Möglichkeit zumindest in die Planungen mit einbezogen werden soll.

Dass sich der zum Test im Torraum des A-Platzes von FT 03 installierte Hybridrasen bisher auch bei dem eher widrigen Wetter bewährt hat, bestätigte der Vorsitzende von FT 03, Ralf Eiklenborg, der Emder Zeitung auf Anfrage. Es gebe keinerlei Probleme, und man sei auf einem guten Weg, das eigentliche Hybridrasen-Vorhaben anzugehen. Dabei soll vor allem das Gelände an der östlichen Stirnseite des Hauptplatzes mit Hybridrasen versehen werden. Das wird vor allem als Trainingsgelände benutzt, ist aber auch dabei sehr stark belastet. FT hatte das Projekt auch Vertretern der Politik vorgestellt. Die freien Turner sehen das als eine kostengünstigere Alternative zu einem Kunstrasenplatz. Eine Förderung für das FT-Projekt ist dem Verein bereits in Aussicht gestellt worden.

Quelle: Emder Zeitung vom Dienstag, 27. März 2018, Seite 17
www.EmderZeitung.de

Stadtsportbund Emden e. V. © 2018