Reit- und Fahrverein Concordia gewann Preis

Ausgezeichnete Nachwuchsarbeit beim Reit- und Fahrverein Concordia.

Der Reit- und Fahrverein Concordia in Larrelt kann ab sofort mit Fug und Recht behaupten, eine ausgezeichnete Nachwuchsarbeit zu betreiben: Die Voltigiergruppe von Concordia hat jetzt in Oldenburg den GVO-Preis für beste Nachwuchsarbeit im Reitsport gewonnen. Das teilte der Verein mit.

Die GVO-Versicherung („Gegenseitigkeit Versicherung Oldenburg VVaG”) ist ein landwirtschaftlicher Spezialversicherer. Die Versicherungsgesellschaft engagiert sich für den Nachwuchs und prämiert aus diesem Grund jährlich die beste Nachwuchsarbeit in den Reitsportvereinen. Teilnehmen können alle Vereine im Weser-Ems-Bereich. Gefragt war es in diesem Jahr, die Vereinsarbeit in einem selbstgedrehten Video zu dokumentieren.

Das ließen sich Concordias „Voltis”, wie die Voltigierer sich selbst gerne nennen, nicht zweimal sagen. Sie drehten einen Kurzfilm über ihre Arbeit in der Jugendabteilung – und gewannen prompt einen Sonderehrenpreis. Sie hatten die Jury mit ihrem Video überzeugt. Das Video kann über das EZ-epaper abgerufen werden.

Die Freude war groß, denn zur Preisverleihung beim Agravis-Cup 2018 in Oldenburg wurden zahlreiche Eintrittskarten zur Verfügung gestellt, so dass viele Vereinsmitglieder an der Preisverleihung teilnehmen konnten. Am letzten Donnerstag fuhren alle gemeinsam nach Oldenburg.

Bei der Preisverleihung durch die Vorstandsmitglieder Gernold Lengert (Vorsitzender) und Martin Zimmer, nahmen Henrike Gruber, Anja Vahrmann und Christiane Popp (1. Vorsitzende R. u. F. Concordia Emden) einen Scheck über 500 Euro entgegen. „Dieser Ausflug hatte sich für die Jugendarbeit des Emder Reitsportvereins wirklich gelohnt”, so die RuF-Vorsitzende.

Vor kurzem war es auch möglich, sich vor Ort über die Nachwuchsarbeit der Concorden zu informieren: Vor Wochen gab es ein großes Voltigierturnier in Larrelt, bei dem der Nachwuchs mit Eifer und Freude dabei war. Voltigieren ist für Kinder meist der Einstieg in den Reitsport. jvk

Quelle: Emder Zeitung vom Dienstag, 6. November 2018, Seite 17
www.EmderZeitung.de
Stadtsportbund Emden e. V. © 2018