Lob für die gelungene Jugendarbeit

Emder Wassersportvereine trafen sich zum gemeinsamen Absegeln

Bei strömendem Regen hat das Absegeln der drei Emder Wassersportvereine Segelverein Neptun (SVN), Emder Segelverein (ESV) und Wassersportverein Emden (WVE) stattgefunden. Aufgrund des schlechten Wetters und der Ferienzeit trafen sich lediglich etwa 40 Mitglieder der Vereine auf der Terrasse des WVE-Vereinshauses an der Hieve.

Der Segelverein Neptun war wie schon so oft mit zehn Booten am stärksten vertreten. Gegen 14.30 Uhr trafen die ersten Motorboote aus Richtung Emden ein. Der 2. Vorsitzende des WVE, Rudolf Freund, begrüßte die Wassersportler.

Nach einem kurzen Rückblick auf die Saison 2017 berichtete er von der gelungenen Kooperation zwischen den hiesigen Segelvereinen, die den Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit gibt, an kostenlosen Trainingsmaßnamen teilzunehmen. Ein weiterer Erfolg in der Jugendförderung ist das Training des Nachwuchses in der Teeny-Klasse. Möglich gemacht wurde dieses durch den Jugendobmann Siebo Willms, der auch die vier Teeny-Boote des Segler-Verbandes Niedersachsen den hiesigen Vereinen zur Verfügung stellte. Er und seine Tochter, die beide lizenzierte Trainer sind, brachten den Kindern über den Sommer viel bei. Als Lohn kamen die jungen Wassersportler wenig später von der ersten Ranglistenregatta mit guten Ergebnissen zurück.

Nach dem Niederholen der Vereinsstander mit einem „Goode Wind ahoi” wurde bei einem gemütlichen Umtrunk noch viel über die vergangene Saison geredet. Schließlich machte sich der Bootskorso in Richtung Emden zu den einzelnen Bootshäusern auf, wo man den Abend ausklingen ließ. red

Quelle: Emder Zeitung vom Dienstag, 10. Oktober 2017, Seite 19

Stadtsportbund Emden e. V. © 2017