Fit zum Matjeslauf

Noch ist es einige Zeit hin, bis am 1. Juni wieder in der Emder Innenstadt die Matjesläufe gestartet werden. Doch die Planungen des Organisationsteams der Emder Laufgemeinschaft (ELG) für die 29. Ausgabe der sportlichen Großveranstaltung laufen bereits seit einiger Zeit auf Hochtouren.

Laufanfängern oder Wiedereinsteigern bietet die ELG ab Mittwoch, 13. März, wieder einen Laufkurs an. Das Training leiten Heino Becker und Rainer Spannhoff. Die beiden werden die Laufinteressierten mit Rat und Tat sowie viel Spaß dabei unterstützen, erfolgreich am Matjeslauf teilzunehmen. Ab dem 13. März geht es jeden Mittwoch und Freitag um jeweils 17.30 Uhr von dem Vereinsheim der ELG auf die Strecke. Mit der Teilnahme am Matjeslauf endet der Kurs.

Auch der Hauptsponsor des Matjeslaufs, die AOK Emden, bietet wieder Laufkurse an. Eine Anmeldung hierzu ist jedoch nicht mehr möglich, da es bereits über 140 Anmeldungen für die AOK-Kurse gibt.

Unter der Leitung von Heinz Ehrlich, Helmund Kerkhoff und Johann Doden sind die ELG-Organisatoren mit dem derzeitigen Planungsstand zufrieden. Dank der Zusage der Sponsoren sei auch in diesem Jahr das wichtige finanzielle Rückgrat gestärkt und somit die Qualität und das Niveau des Matjeslaufes sichergestellt, teilte die ELG mit. Die Ausschreibungsbroschüre mit allen Informationen rund um den Matjeslauf ist in Arbeit und wird demnächst in den Druck gehen.

Für den „Matjeslauf“, mittlerweile eine der größten nordwestdeutschen Lauf-Veranstaltungen, gilt auch in diesem Jahr: „Beim Emder Matjes-Lauf über zehn Kilometer Leistung zeigen und Spaß haben zusammen mit Freunden oder Kollegen beim AOK-Firmenlauf über fünf Kilometer”.

Der „Wattjelauf“ ohne Zeitnahme über 600 Meter für die Kleinsten von vier bis maximal sieben Jahre bildet wie gewohnt den Auftakt für das Laufspektakel durch die Emder Innenstadt. Das in den beiden vergangenen Jahren eingeführte Training für die Wattjelauf-Kinder wird auch in diesem Jahr wieder angeboten. Der Starttermin für das Training wird noch bekannt gegeben. Die Schülerläufe über 1500 Meter unter dem Namen „Kinnerloop” – hier ist die Ostfriesische Volksbank als Sponsor mit im Boot – werden wie der „EuroQ-Schülerlauf“ über 2500 Meter in bewährter Form in Kooperation mit den Emder Schulen angeboten.

Die im letzten Jahr vorgenommene Änderung bei der Zeitmessung hat sich bewährt: Auch 2019 wird mit einem Chip in der Startnummer gelaufen. Wie in den vergangenen Jahren kann wieder ein Matjeslauf-Funktionsshirt mit der Online-Anmeldung mitbestellt werden. Die traditionellen Baumwollshirts gibt es wie im Vorjahr auf Bestellung nur noch für die Schülerläufe.

Eine Möglichkeit zur Onlineanmeldung für alle Läufe gibt ab sofort unter www.emder-lg.de möglich. red/shl

Quelle: Emder Zeitung vom Mittwoch, 20. Februar 2019, Seite 15
www.EmderZeitung.de
Stadtsportbund Emden e. V. © 2018