Sportabzeichen der Schulen – Wettbewerb entschieden – knappe Ergebnisse

Zwei Termine, nur ein Teilnehmer pro Schule: Die Siegerehrung im Sportabzeichenwettbewerb 2019 der Emder Schulen war von den Corona-Auflagen geprägt.

In den Schulen wurden vergangenes Jahr 1669 Sportabzeichen abgelegt (2018: 1704). Bei den Grundschulen lag die GS Wolthusen (83,8 Prozent der Schüler legten das Sportabzeichen ab) um 0,2 Prozentpunkte vor der Grundschule Loppersum (83,6), gefolgt von der GS Früchteburg (79,4) und der GS Larrelt (71,9).

Auf Grund des äußerst knappen Ergebnisses entschied sich die Wertungskommission, Loppersum und Wolthusen auf Platz eins zu setzen und die gleiche Prämie in Höhe von jeweils 450 Euro zu vergeben.

In der Wertungsgruppe der Sekundarschulen I lag das Max-Windmüller-Gymnasium (67,6) vor dem Johannes-Althusius-Gymnasium (60,1) und der Oberschule Wybelsum (38,3). In dieser Wertungsgruppe legten 1062 Schülerinnen und Schüler das Sportabzeichen ab.

Die Förderschule Emden erhielt erneut den Sonderpreis. Hier legten 46 von 69 Schülerinnen und Schülern das Sportabzeichen ab. Im Wertungsjahr 2020 fällt der Sportabzeichen-Schulwettbewerb wegen der Corona-Pandemie aus.

Quelle: Emder Zeitung von Mittwoch, dem 22.07.2020 (Seite 15)
www.EmderZeitung.de