7.000 Euro Erlös aus Spendenlauf

Hochschule Emden/Leer schüttete wieder Gelder aus

Davon profitierten unter anderem auch die IGS Emden, der Arbeitskreis Übergang Kita/Schule Barenburg, das Ökowerk, die Frühförderstelle Emden, der Förderverein „Grundschule am Wall” und die Grundschule Loppersum. In diesem Jahr gingen rund 451 Läuferinnen und Läufern über zehn und fünf Kilometer und namhafte schnelle Athleten an den Start beim 4. Hochschul-Spendenlauf. Durch die Sponsorengelder und die Startgebühren für den Lauf kam nun diese Summe zusammen, die auch aufgrund des größeren Starterfeldes in diesem Jahr etwas höher ausgefallen ist.

Über den läuferischen Zuspruch für den Hochschullauf und auch den Benefizgedanken dahinter freut sich unter anderem der Hochschulsport-Koordinator Benjamin Breuer, der Ideengeber des Spendenlaufes ist, sowie Nessen und Anna Gerritzen, Koordinatorin für Nachhaltigkeit und gesellschaftliche Verantwortung. „Wir wollen versuchen, im nächsten Jahr die 500er Starterfeld-Marke zu übertreffen“, so der Vizepräsident. In den vergangenen drei Jahren wurden bereits verschiedene soziale Einrichtungen mit einer Spende bedacht. Die jetzigen Spendengeld-Empfänger erhielten am Ende von Nessen noch eine kleine „Hausaufgabe”: „Machen Sie Werbung für unseren Lauf, denn das macht wirklich Spaß.”

Quelle: Emder Zeitung von Mittwoch, dem 06.11.2019 (Seite 18)
www.EmderZeitung.de